Unabhängige Patientenberatung Deutschland folgen

Willkommen im Pressebereich. Hier finden Sie unter anderem Pressemitteilungen, Hintergrundinformationen und Bildmaterial. Kommen Sie bei Fragen oder bei Bedarf an zusätzlichen Informationen oder einem Interviewpartner sehr gern auf uns zu. Unser Pressesprecher, Jann Ohlendorf, steht Ihnen für Medienanfragen telefonisch unter 030-868721-140 oder via E-Mail an presse@patientenberatung.de gern zur Verfügung. Wenn Sie regelmäßig mit Presseinformationen versorgt werden möchten, registrieren Sie sich in unserem Pressebereich durch Klick auf den obenstehenden "Unabhängige Patientenberatung Deutschland folgen"-Button.

Unabhängige Patientenberatung Deutschland folgen

Pressemitteilungen Alle 58 Treffer anzeigen

Start der elektronischen Patientenakte (ePA): Unabhängige Patientenberatung Deutschland informiert Patienten und setzt auf aktive Information und Unterstützung von Patienten auch durch Ärzte, Kliniken und Kassen
Viele Krankenkassen werden teurer, dafür wird der Wechsel leichter  - Im Gesundheitswesen ändert sich für Versicherte 2021 eine ganze Menge

Viele Krankenkassen werden teurer, dafür wird der Wechsel leichter - Im Gesundheitswesen ändert sich für Versicherte 2021 eine ganze Menge

Pressemitteilungen   •   Dez 22, 2020 10:35 CET

Millionen Menschen in Deutschland werden sich im kommenden Jahr auf höhere Krankenkassenbeiträge einstellen müssen. Teurer werden auch die Prämien vieler privat Versicherter. Verbesserungen gibt es aufgrund von Gesetzesänderungen bei den Wechselmöglichkeiten zwischen Krankenkassen. Patientenfreundlicher werden die Regelungen bei Bonusprogrammen und Heilmittelverordnungen.

Unabhängige Patientenberatung Deutschland beteiligt sich als Fördermitglied am Deutschen Netzwerk Gesundheitskompetenz
Bahn frei für Gesundheits-Apps auf Rezept - Unabhängige Patientenberatung Deutschland informiert darüber, worauf es aus Patientensicht ankommt

Bahn frei für Gesundheits-Apps auf Rezept - Unabhängige Patientenberatung Deutschland informiert darüber, worauf es aus Patientensicht ankommt

Pressemitteilungen   •   Okt 06, 2020 10:39 CEST

Gesetzlich Versicherte können ausgewählte digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) auf Smartphones oder Tablets von heute an aus einer Liste verschreibungspflichtiger Apps des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) auswählen und nach ärztlicher Verordnung oder Genehmigung durch ihre Krankenkasse beziehen und nutzen.

News Alle 18 Treffer anzeigen

Fall des Monats - Wahlleistungen im Krankenhaus: Wann die Vereinbarung unwirksam ist

Fall des Monats - Wahlleistungen im Krankenhaus: Wann die Vereinbarung unwirksam ist

News   •   Dez 15, 2020 12:33 CET

Wer im Krankenhaus aufgenommen wird, steht oftmals unter Stress, Schmerzen oder Medikamenteneinfluss. Es kommt nicht selten vor, dass Patienten in einer solchen Situation in erster Linie eine schnelle Behandlung wünschen und deshalb ungelesen alles unterschreiben, was Krankenhausmitarbeiter ihnen vorlegen. So schließen sie Wahlleistungsvereinbarungen ab, die für sie hohe Kosten verursachen.

Fall des Monats - Vitamin D auf Rezept?

Fall des Monats - Vitamin D auf Rezept?

News   •   Nov 12, 2020 11:45 CET

Die Mehrheit der Deutschen ist nicht optimal mit Vitamin D versorgt. Das heißt jedoch nicht, dass die meisten Menschen hierzulande an einem behandlungsbedürftigen Vitamin-D-Mangel leiden. Einfache Maßnahmen wie regelmäßiger Aufenthalt im Freien, können die körpereigene Vitamin-D-Produktion ankurbeln. Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen Vitamin-D-Arzneimittel nur unter bestimmten Bedingungen.

Fall des Monats - Erhöhter Festzuschuss für Zahnersatz: Anpassung älterer Heil- und Kostenpläne möglich

Fall des Monats - Erhöhter Festzuschuss für Zahnersatz: Anpassung älterer Heil- und Kostenpläne möglich

News   •   Okt 22, 2020 11:47 CEST

Seit dem 1. Oktober zahlt die Krankenkasse höhere Festzuschüsse. Ab sofort müssen gesetzlich Versicherte damit einen geringeren Eigenanteil an den Kosten für eine Standardbehandlung zahlen, wenn sie beim Zahnarzt Zahnersatz erhalten. Aber Achtung: Wurde der Heil- und Kostenplan vor Oktober ausgestellt, sind darin noch die alten Werte eingetragen.

Fall des Monats - Künstliches Kniegelenk nur nach individueller Nutzen-/Risiko-Bewertung

Fall des Monats - Künstliches Kniegelenk nur nach individueller Nutzen-/Risiko-Bewertung

News   •   Sep 17, 2020 09:57 CEST

Arthrose ist die häufigste Gelenkerkrankung bei Erwachsenen. Bei vielen Betroffenen steht irgendwann die Entscheidung an, ob ein künstliches Gelenk eingesetzt werden soll. Es lohnt sich jedoch, die Entscheidung gut zu überdenken.

Blog-Einträge Alle 12 Treffer anzeigen

Ralf Jahn - Kaufmann für Gesundheitswesen und Berater der Vor-Ort-Beratungsstelle in Leipzig

Ralf Jahn - Kaufmann für Gesundheitswesen und Berater der Vor-Ort-Beratungsstelle in Leipzig

Blog-Einträge   •   Sep 03, 2019 10:44 CEST

Ralf Jahn (32 Jahre) ist Kaufmann im Gesundheitswesen und angehender Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen. Seit Dezember 2018 ist er als Vor-Ort-Berater am Beratungsstandort Leipzig für die Unabhängige Patientenberatung tätig.

Eric Sulze - Sozialversicherungsfachangestellter und Berater der Vor-Ort-Beratungsstelle in Erfurt

Eric Sulze - Sozialversicherungsfachangestellter und Berater der Vor-Ort-Beratungsstelle in Erfurt

Blog-Einträge   •   Jul 09, 2019 16:38 CEST

Seit Februar 2018 ist Eric Sulze (24) als Sozialversicherungsfachangestellter ein Teil des UPD-Teams. Er steht Ratsuchenden als Berater und Mentor in der Vor-Ort-Beratung Erfurt bei Fragen zu sozialrechtlichen Themen – speziell zur Krankenversicherung – zur Verfügung.

Peggy Jornitz - Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

Peggy Jornitz - Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

Blog-Einträge   •   Mai 07, 2019 09:51 CEST

Peggy Jornitz (36) ist Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) und betreut seit 2016 die Beratungsstelle der Patientenberatung in Dresden.

Monika Nuhst - Beraterin für Sozialversicherungsrecht bei der UPD

Monika Nuhst - Beraterin für Sozialversicherungsrecht bei der UPD

Blog-Einträge   •   Feb 13, 2019 09:24 CET

Monika Nuhst (48) sammelte bereits viele Jahre vor dem Einstieg bei der UPD Erfahrungen als Sozialversicherungsfachangestellte bei einer großen Krankenkasse – insbesondere im Leistungsrecht. Als Beraterin für Sozialversicherungsrecht ist sie seit dem Sommer 2016 Teil des UPD-Teams.

Videos 4 Treffer

Die Videosprechstunde bietet Vorteile für Patienten und Ärzte - Nicht nur während Corona

Die Videosprechstunde bie...

Heike Morris, juristische Leiterin der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD), informiert zu den Vorteilen und Voraussetzungen ...

Lizenz Nutzung in Medien
Herunterladen
Größe

640 x 360 px

Die Elektronische Patientenakte: Eine Chance für mehr Transparenz und Effizienz

Die Elektronische Patient...

Marcel Weigand, Leiter für Kooperationen und digitale Transformation bei der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD), erklärt Vo...

Lizenz Nutzung in Medien
Herunterladen
Größe

640 x 360 px

Digitale Gesundheitskompetenz - Ein Thema, das Patienten wichtig ist

Digitale Gesundheitskompe...

Thorben Krumwiede, Geschäftsführer der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) spricht über die hohe Bedeutung von digitaler Ges...

Lizenz Nutzung in Medien
Herunterladen
Größe

640 x 360 px

Der Facharztterminservice

Der Facharztterminservice

Der Facharztterminservice: Fragen an Thorben Krumwiede, Geschäftsführer der UPD

Lizenz Alle Rechte bleiben vorbehalten
Größe

854 x 480 px

Dokumente Alle 10 Treffer anzeigen

Hintergrundinformationen zur Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD)
Monitor Patientenberatung 2019 - korrigiertes Schaubild Seite 60

Nach Drucklegung ist uns noch eine fehlerhafte Angabe in einer Grafik zur Genehmigungsfiktion aufgefallen: Auf Seite 60 muss es heißen „Widerspruch innerhalb eines Monats“; die Angabe von vier Wochen ist falsch“.

Monitor Patientenberatung 2019

Monitor Patientenberatung 2019

Dokumente   •   10.06.2020 11:27 CEST

Der Monitor Patientenberatung der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) beschreibt Probleme und Herausforderungen im deutschen Gesundheitssystem aus Patientensicht. Nach Drucklegung ist uns noch eine fehlerhafte Angabe in einer Grafik zur Genehmigungsfiktion aufgefallen: Auf Seite 60 muss es heißen „Widerspruch innerhalb eines Monats“; die Angabe von vier Wochen ist falsch“.

Broschüre Beratungsthemen A - Z

Broschüre Beratungsthemen A - Z

Dokumente   •   26.05.2020 14:31 CEST

Die Broschüre informiert über die Beratungsthemen der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD).